Themenbereich: Auswertung
Interner Wert für den Ergebnisexport

Mit dem internen Wert erhalten Sie die Möglichkeit die Daten im Export (CSV, XLS, SPSS) anzupassen bzw. nach Ihren Wünschen zu gestalten.
Standardmäßig wird die gegebene Antwort (Zahl der Antwortmöglichkeit) eines Teilnehmers in den Export übergeben.

Beispiel:
Bei einer Beurteilungsfrage zur Zufriedenheit gibt es folgende Beurteilungsstufen:
 
  • sehr gut
  • gut
  • mittel
  • schlecht
  • sehr schlecht
  • Keine Angabe

Wenn Sie sich jetzt die Ergebnisse als Excel-, CSV- oder SPSS-Datei exportieren, würde in den einzelnen Zellen jeweils der Text aus der gewählten Beurteilungsstufe stehen.




Über die interne Wertevergabe können Sie dies nach belieben anpassen und anstatt der Beurteilungsstufen z.B. Zahlen in den Export übergeben lassen.




Bei folgenden Fragetypen können Sie den internen Wert anpassen:
 
  • Ja/Nein Frage
  • geschlossene Frage
  • Beurteilungsfrage (Matrix)
  • Doppel-Beurteilungsfrage (Matrix)
  • Rankingfrage
  • Semantische Differenzial Frage


Den internen Wert können Sie entweder direkt beim Anlegen der Frage vergeben oder zu einem beliebig späteren Zeitpunkt. Dazu klicken Sie einfach auf Bearbeiten, bei der jeweiligen Frage, und hinterlegen die gewünschten Werte.

 
Tipp
Jedesmal, wenn Sie sich die Ergebnisse exportieren, werden die aktuell hinterlegten Daten exportiert. Somit können Sie den internen Wert zu jedem beliebigen Zeitpunkt hinterlegen oder ändern.